January 25, 2014

Hand.Kopf.Werk

Vom 22. Jänner bis zum 7. Februar findet in der Salzburger Altstadt die Veranstaltung "Hand.Kopf.Werk" statt, bei der Betriebe in der Stadt Einblick in ihre Produktionen geben. Der Verlag Anton Pustet ist übrigens auch vertreten, wir werden am Mittwoch, dem 29. Jänner Einblick in die Produktion eines Buches vermitteln.

Gestern nachmittag habe ich gemeinsam mit einigen anderen Besuchern eine Führung bei der Handweberei Weiß gemacht. Die Weberei befindet sich in der Getreidegasse 18 a und existiert seit 1843 wobei sich das Geschäft und die Produktion erst seit den 1950er Jahren am jetzigen Standort befindet.

Gewebt und gefertigt werden Teppiche, vor allem Schafwoll- und Fleckerlteppiche, aber auch Sitzauflagen, besondere Teppiche auf Kundenwunsch sowie Fleckerlpatschen und anderes.

Zuerst gab es von Herrn Weiß eine allgemeine Erklärung über das Weben, und die Funktion der Webstühle (die zum Teil über hundert Jahre alt sind) und danach durften wir uns selbst Wolle am Spulrad abspulen und das Schiffchen durchs Fach schieben (was gar nicht so einfach ist). 

Also ein Tipp von mir: Wenn ihr nach Salzburg kommt und ein schönes Souvenir braucht, dannn kauft euch statt der üblichen Souvenirs einen Teppich bei der Weberei Weiß. Ihr bekommt ein schönes Stück traditioneller Handwerkskunst an der ihr lange Freude haben werdet.

Herr Weiß beim Vorbereiten für unsere Webexperimente

Das Spulrad für die Papphülsen, die ins Schiffchen eingelegt werden
Die Spulen mit den Kettfäden
Ein kleiner Webstuhl im Verkaufsraum als Ausstellungsstück
Bunte Teppichvielfalt

January 20, 2014

Dampfgeplauder

Letzten Samstag beim Geizmarkt ... Ich bin schon länger auf der Suche nach einem neuen Bügeleisen. Nicht dass ich gerne und viel bügle, aber seit ich wieder mehr nähe und hier vor allem Patchwork und Quilting, und mein altes Eisen schon etwas klapprig ist, dachte ich mir ich gönne mir mal was Neues.

Über mehrere Tage Online-Recherche und Produktvergleich habe ich letztendlich zwei Modelle in die engere Auswahl genommen: Das Philips GC4870/02 und das Bosch TDA503001P.

Bin also in den lokalen Geizmarkt, um die Geräte - falls dort vorhanden - auch physisch unter die Lupe zu nehmen. Beim Philips hatte ich Glück, das Gerät war vorrätig. Außerdem gab es noch ein zweites Modell, das Philips GC4850/02 welches sich vom ersteren nur dadurch unterscheidet, dass es den Dampf nicht ionisiert. Was bei nicht allzu dicken Stoffen laut dem – sehr kompetenten – Verkäufer, vernachlässigbar ist. Das Rosso von Bosch war nicht im Markt, jedoch ein baugleiches Modell in anderer Farbe.

Nachdem ich dem Verkäufer erzählte was ich mir vorstelle und dass ich kein Blondinenbügeleisen (er meinte Männerbügeleisen) möchte, welches sich die Temperatur selbst einstellt und nur dann funktioniert wenn man den Griff auf Leben und Tod umklammert und dass ich gerne eine beschichtete Sohle sowie einen möglichst großen Wassertank hätte empfahl er mir die Geräte von Philips (bessere Sohle im Gegensatz zum Bosch). Der Interessante Teil kam, als ich ihm sagte, dass mir die Geräte gefallen, das aber bei einem bekannten Online-Händler das GC4870/02 doch um fast 20 Euro günstiger ist. Der Verkäufer meinte, da könne man sicher was machen. Nach zwei Minuten kam er zurück und meinte: Tja, beim GC4870/02 können wir Ihnen einen Preis von EUR 76,00 machen (zuvor: EUR 94,90), beim GC4850/02 (EUR 76,00)geht leider nichts beim Preis.

Aber. Ich solle wenn ich das Gerät möchte, es doch im hauseigenen Online-Shop bestellen, denn da gibt es gerade einen Technik-Sale wo das Modell um EUR 55,00 zu haben ist. Auf meine Frage, ob ich das direkt per Smartphone machen und das Gerät gleich mitnehmen könnte, meinte er das ginge leider nicht, da diese Bestellungen über ein eigenes Lager abgewickelt werden und die Geräte im Laden (ein ganzes Regal voll) nicht unter das Online-Angebot fallen.

Folgende Fragen stellen sich hierbei: Warum einfach, wenns auch kompliziert geht? Was ist denn bitte der EK für so ein Gerät wenn die Preisunterschiede so exorbitant sind? Was verdient der Markt bei der Online-Vermarktung noch wenn man die MwSt auch noch abzieht?

Alles neu 2014

Da mein letzter Blog seit mehr als zwei Jahren nicht mehr von mir aktualisiert wurde und sich auch bei meinen Hobbies einiges geändert hat, wurde es Zeit für einen Relaunch. Willkommen also auf meinem neuen Blog. Ich möchte hier in Zukunft die Ergebnisse meiner Hobbies zeigen, andere Blogs von Freunden vernetzen und über nachhaltiges wie auch sparsames Einkaufen plaudern. Ich freue mich auf eine zahlreiche Leserschaft!