Paddy

Es begab sich zu der Zeit, als die Muttergöttin alles Lebendige auf der Welt erschaffen hatte, sie auch ein schneeweisses Kätzchen mit strahlend blauen Augen erschuf. Das Kätzchen war noch klein und verspielt und tollte den ganzen Tag herum, während die Göttin all die Tiere erschuf die die Erde bevölkern. Die Göttin hatte viele Farben in Amphoren und Glasschalen, mit denen sie den Tieren ihr farbenfrohes Kleid gab.

Eines Tages war die kleine Katze besonders übermütig und stieß gegen eine Amphore, die mit rotgoldener Farbe gefüllt war. Erschrocken sprang das Kätzchen zurück doch es war bereits zu spät. Die Farbe lief ihr über den Kopf und den Rücken und tropfte auf seine Pfoten. Ganz zerzausst sass es da, doch die Göttin lächelte nur. „Besser hätte ich es auch  nicht machen könne“ sagte sie. Dann nahm sie die von der Farbe nasse Katze vorsichtig an den Ohrenspitzen hoch und pustete sie trocken. Und weil die blauen Augen so gar nicht mehr passten, streichelte sie über den Kopf des Kätzchens und schenkte ihm Augen aus goldenem Bernstein.

Dann schickte sie das Kätzchen in die Welt hinaus, um einem Menschen Freude zu bereiten. Es irrte erst einige Zeit herum, bis es auf eine junge Frau traf die sich ein Kätzchen wünschte, und es entschloss sich, bei ihr zu zu bleiben und IHR Kätzchen zu sein. Es wuchs zu einem stattlichen Kater heran und teilte Freude und auch Sorgen mit seinem Menschen. Es half ihr, schwierige Zeiten zu überstehen und brachte viele Jahre Liebe und Licht in ihr Leben. Zwölf Jahre lang waren die beiden ein Herz und eine Seele. Als es Zeit für den Kater war, wieder zur Göttin zurückzukehren, weinte seine menschlicher Partnerin bittere Tränen. Doch sie weiss auch, dass sie ihn eines Tages wieder sehen wird ...

Padraigh „Paddy“ Whitespot
2004–2016


No comments:

Post a Comment