Alles neu macht der Mai ...


Ich quilte ja sehr gerne, meistens aber eher größere Projekte wie Decken oder Kissen. Dass es auch anders geht, zeigt das Buch „Quilten – Taschen und Geschenke“ von Stiebner. Darin werden 36 kleine Projekte vorgestellt, die im japanischen Stil gearbeitet sind. Vom großen Shopper bis zum Kosmetiktäschchen zeigt die japanische Quilt-Designerin Akemi Shibata, was man alles mit Patchwork anstellen kann. 

Die Autorin beschreibt in gezeichneten Schritt-für-Schritt-Anleitungen vom Entwurf über das Zusammensetzen bis zu den Details wie Henkeln und Reißverschlüssen die Erstellung der einzelnen Stücke. Die Detailzeichnungen sind charmant vom Stil und sehr genau, allerdings wären mir manchmal Fotos der einzelnen Schritte lieber gewesen. Im hinteren Teil des Buches finden sich genaue Vorlagen der einzelnen Motive, und der Verlag hat nun auch einen Schnittmusterbogen mit eingebunden, sodass man die einzelnen Teile gut auf die Stoffe übertragen kann. Das ist ein großes Plus, da ein 1:1-Bogen einem den Aufwand erspart, Schnitte zu vergrößern oder von digitalen Datenträgern auszudrucken und zusammenzukleben.

Alles in allem ein sehr schönes Buch mit interesanten Projekten die auch an einem Wochenende zu schaffen sind. Wenn jemand nicht patchworken möchte, so kann er auch die einzelnen Projekte auch aus größeren Stoffstücken ausführen und nur diese quilten. Einziger Knackpunkt: Die Projekte sind alle in Handnäharbeit ausgeführt und die Autorin geht auch nicht auf die Arbeit mit einer Nähmaschine ein, wer mit der Maschine nähen möchte, muss eventuell entsprechende Anpassungen an die Verabeitungschritte bedenken. Die Projekte sind nicht für absolute Anfänger geeignet, man sollte grundlegendes Wissen über Konstruktion und Handnäharbeiten mitbringen.






Akemi Shibata
Quilten – Taschen und Geschenke
36 Nähprojekte im japanischen Stil

144 Seiten, 18,21 x 26 cm
durchgehend farbig bebildert, Broschur
ISBN 978-3-8307-0968-8
€24,90

Comments