Projekt Stashdirndl: Die Schürze

Hier nun wie versprochen der Bericht zur Stashdirndl-Schürze. Eigentlich wollte ich diese ja auch aus einem Stash-Stoff machen, nur hatte ich nichts farblich passendes bei der Hand und der einzige Stoff der in Frage gekommen wäre, war mir zu steif. Also habe ich, als einzige Ausnahme für dieses Projekt,  ein Stück Stoff für die Schürze zugekauft. Es handelt sich dabei um ein Leinen-Viskose-Mischgwebe (55 % Leinen, 45 % Viskose). Das macht den Stoff luftig-leicht fallend, ohne auf die typischen Leineneigenschaften (leichter Glanz und Knitterlook) zu verzichten.

Heute früh war es etwas kühler als in den letzten Tagen, daher habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und meine Bordüre gedruckt. Verwendet habe ich dafür eine spezielle deckende weiße Stoffdruckfarbe von Blauweißchen [und ja, ich habe das absichtlich so geschrieben und nicht mit Apostroph. Weil sich mir jedesmal, wenn ich das so lesen müsste, die Zehennägel hochrollen würden ... aber das ist ein anderes Thema].

Zurück zur Schürze. Ich habe eine Bordüre aus Vergißmeinicht gedruckt. Die Position habe ich so bemessen dass nach dem Nähen des Schürzensaumes, die Naht innerhalb der Bordüre liegt und so komplett unsichtbar wird. Unten wurde der Saum doppelt umgeschlagen und mit kleinen Saumstichen angenäht. Eigentlich sollte ich dies an den Seiten ebenso halten, aber das würde mir dann im Saumbereich zu dick werden. Und da ich kein passendes Overlockgarn in Taubenblau im Haus habe (schwarz und weiß würde zu sehr auffallen) werde ich die Kanten vor dem Handnähen mit rotem Overlockgarn versäubern. Rot deshalb weil ich Rot als Akzentfarbe im Froschgoscherl vom Dirndl verwendet habe und weil ich die Smokkante der Schürze ebenfalls mit rotem Garn mache. So ist die Overlockkante der Schürzenseite nicht nur eine schöne Versäurberung sondern - sollte der Wind die Schürze mal umdrehen - ein farbiger Akzent auf der Rückseite.

Die erste Reihe habe ich heute schon gesmokt, die anderen Reihen werde ich wohl morgen oder dieser Tage machen, je nachdem, wie heiß es werden wird.

Gedruckte Vergißmeinichtbordüre.
Die erste Smokkante ist fertig.


Comments