January 25, 2015

Tischkämmereien

Mein aktueller Zugang in Sachen Wollverarbeitung ist ein Tischkamm von Jürgen/Wollwolff. Zu beziehen gibt es den Kamm unter www.wollwolff.de

Zum Tischkamm selbst: Das ganze Konstrukt hat etwa eine Breite von 50 cm, davon netto 40 cm mit zwei Reihen höllenspitzer(!!) Nadeln bestückt. Die Nadeln sind 2 mm dick, also relativ fein im Vergleich zu ähnlichen Produkten die man z.B. auf Etsy erhält. Es sind zwei Schraubzwingen dabei sowie eine Klemmleiste die einerseits verwendet werden kann, um z.B. angefilzte Wolle durch den Kamm zu ziehen. Die Leiste wird dazu auf halber Höhe montiert und verhindert so ein verbiegen der Nadeln. Sollte trotzdem mal eine Nadel leiden, ist ein Werkzeug zum Geraderichten dabei.
Da ich mir den Kamm weniger zum Kämmen als zum Mischen fertiger Kammzüge angeschafft habe, setze ich die Leiste immer ganz nach unten. Man könnte sie auch ganz abmachen. Wenn ich den Kamm nicht benutze, setze ich die Leiste so weit nach oben, dass die Spitzen geschützt sind. Das verhindert Verletzungen wenn der Kamm in der Schublade deponiert ist.

Die letzten zwei Wochenenden habe ich damit verbracht, diverse Kammzugreste zusammenzumischen und einen farbigen Kammzug daraus zu dizzen. Wie ich ihn verspinne weiß ich noch nicht genau. Ich habe Merino, Polwarth, Nylonglitzer und Bambus verwendet.

Es bleiben immer kleine Reste kurzer Fasern am Tischkamm zurück, diese mische ich dann über das Blending Board und mache Rolags daraus. Es bleibt also effektiv kein Abfall übrig.

Ein wichtiger Hinweis: Das Teil ist wirklich spitz, sauscharf und man muss wirklich aufpassen dass man den Nadeln nicht zu nahe kommt. Verletzungen bleiben dabei kaum aus, man sollte sich dessen bewusst sein (ich hab nach den ersten paar Stunden ausgesehen als ob ich einen Kampf mit der Katze gehabt hätte :D ) Also lasst den Kamm nie unbeaufsichtigt herumstehen, besonders wenn ihr Kinder oder Haustiere habt. Das gilt natürlich auch für Wollkämme und Blending Hackles von anderen Herstellern.

 Der Tischkamm leer, festgeklemmt mit zwei Schraubzwingen.
Die Klemmleiste ist verschiebbar.


Tischkamm mit Kammzugsandwich.
Im Hintergrund sieht man schon den fertig geflochtenen Kammzug.
Als Diz verwende ich einen Hornknopf mit nicht zu kleinem Loch.
Fertiger gemischter Kammzug.

January 15, 2015

Handspindeln: Michael Williams


Michael Williams ist ein britischer Drechlser aus Sheffield. Er stellt Spindeln, Webzubehör und Marudai-Zubehör her. Ich bin auf ihn aufmerksam geworden, weil ich beim letzten Treffen mit Tulipan seine Spindeln ausprobieren konnte. Daraufhin habe ich beschlossen mir ebenfalls eine Tibetische Spindel von ihm zu bestellen.

Modell: Tibetische Spindel
Holz: kanadischer Ahorn
Schaft: 29 cm
Gewicht: 33 Gramm

Die Spindel dreht extrem lang und gleichmäßig. Die Form ist so gewählt, dass eine gute Kombination zwischen Geschwindigkeit und Drehzeit gewährleistet ist. Die ganze Spindel ist extrem gut ausgewogen.

Ich durfte von Tulipan auch noch eine Topspindel mit 25 g Gewicht austesten, die einen quadratischen, relativ großen Wirtel. Durch das zusätzliche Gewicht der Ecken dreht die Spindel bis zu 33% länger als bei einem normalen Wirtel. Die eckige Form ist zwar nicht besonders ästhetisch, erfüllt ihren Zweck aber mehr als gut.

Handspindeln: Inspiration Holz


Matthias Paulitz ist ein deutscher Drechsler und Spinnradbauer der den Spinnradbau von Konrad Sickinger gelernt hat. Er arbeitet mit einheimischen Hölzern und stellt Spinnräder, Handspindeln und Dekorationsartikel her. Die Kontaktaufnahme ist manchmal etwas schwierig, es empfiehlt sich, einen telefonischen Termin zu vereinbaren.





Modell: Topspindel
Holz: Kirsche
Wirteldurchmesser: 4,8 cm
Schaft: 30 cm
Gewicht: 24 g


Modell: Topspindel
Holz: Apfel
Wirteldurchmesser: 4,5 cm
Schaft: 30 cm
Gewicht: 18 g

Beide Spindeln sind von der Größe her ähnlich. Eine Besonderheit der Paulitz-Spindeln ist der lange Schaft der von Spinnern bevorzugt wird, die am Oberschenkel abrollen und so viel Schwung erzeugen wollen. Ich habe bisher eine der beiden angesponnen, werde aber nicht ganz warm damit. Daher werden sie wohl demnächst weiterwandern dürfen.

January 14, 2015

Handspindeln: Spanish Peacock

Spanish Peacock ist die Seite eines Etsy-Shops. Leider gibt es sehr wenig Informationen, außer dass Mike King, der die Seite betreibt, eine kleine Drechslerei betreibt und am liebsten Spindeln fertigt. Auf der Webseite finden sich nur Beispiele seiner Arbeit, anfragen ist also nötig. Ich habe diese Spindel gebraucht über Ravelry gekauft, was für mich ein absoluter Glücksgriff war.
Webseite: spanishpeacock.com



Modell: Viktorianische Seidenspindel
Holz: Rotholz
Länge: 21 cm
Gewicht: 40 g

Bei dieser Spindel handelt es sich um den Replik einer viktorianische Seidenspindel die in jener Zeit von den feineren Damen als Zeitvertreib verwendet wurde (Spinnräder gab es ja da schon). Ich habe zwar ein paar Stunden benötigt um sie adäquat benutzen zu können, möchte sie aber inzwischen nicht mehr missen. Sie spinnt nicht sehr schnell und ist durch das relativ hohe Gewicht nicht einfach zu benutzen, hier steht klar der Akt des Spinnens im Vordergrund und nicht das Ziel, möglichst viele Meter zu produzieren. Wichtig ist bei diesem Modell, den fertigen Faden an der richtigen Stelle und fest aufzuwickeln. Bisher habe ich nur Seidenmischungen versponnen, demnächst wenn meine neue Faserlieferung eintrifft, werde ich versuchen mit reiner Seide und auch Milchseide zu spinnen.

January 13, 2015

Handspindeln: Jouney Wheel

Und weiter geht es:

Journey Wheel von Jonathan Bosworth ist der zweite Hersteller von Premium-Spindeln, den ich euch vorstellen möchte. Die Spindeln sind schlichter gehalten als von Golding, das Design ziehlt darauf ab, die bestmöglichen Spinneigenschaften zu gewährleisten. Es werden Spindeln in verschiedenen Größen und Gewichtsklassen (Featherweight, Mini, Midi, Maxi) sowie Spezialspindeln aus besonderen Materialien (Moosies aus Elchgeweih und Kauri-Spindeln aus mehrere tausend Jahre altem Kauri-Holz) angeboten. Daneben werden noch hochwertige Charkhas, das von ihm entwickelte Journey Wheel (ein Reiserad in einer Box) sowie diverse Accesoires hergestellt.
Webseite: www.journeywheel.com

Ich besitze zwei Spindeln von Bosworth die ich hier vorstelle. Die Bossies, wie sie von ihren Besitzern liebevoll genannt werden, sind meine absoluten Favoriten.


Modell: Midi Spindle
Holz: Vogelaugenahorn
Wirteldurchmesser: 2 1/2 Zoll
Schaft: Birke, 9 Zoll
Gewicht: 1.09 oz/31 g

Meine absolute Lieblingsspindel, spinnt einen feinen Faden, dreht perfekt und lange und lässt sich wunderbar am Oberschenkel abrollen.


Modell: Mini Spindle
Holz: Ziricote
Wirteldurchmesser: 2 Zoll
Schaft: Morado, 9 Zoll
Gewicht: 0.88 oz/25 g

Meine kleinere Bossie aus wunderbarem Ziricote-Holz welches zweifarbig ist. Hier habe ich mir einen dunklen Hartholzschaft passend zum Wirtel fertigen lassen. Ebenfalls perfekte Spinneigenschaften und durch den längeren Schaft auch gut am Oberschenkel zu rollen.

January 12, 2015

Handspindeln: Matthes

Uwe und Angela Matthes sind Hobbydrechsler in Deutschland die vor einigen Jahren begonnen haben, Handspindeln herzustellen. Viele verschiedene Modelle und Varianten stehen zur Auswahl und es werden auch gerne Sonderwünsche oder Spezialanfertigungen hergestellt. Bei Matthes gleicht keine Spindel der anderen. Die Preise sind moderat und liegen je nach Holz und Spindel meistens zwischen 20 und 30 Euro.
Webseite: www.drechselwerkstatt.com


Ich besitze mehrere Spindeln von Matthes, einerseits weil sie leichter zu bekommen sind als z.B. Bosworth, wo es teilweise lange Wartelisten gibt und andererseits weil sie aus Deutschland kommen.


Modell: Kopfspindel
Holz: Kirsche
Wirteldurchmesser: 7 cm
Schaft: Nussbaum, 24 cm
Gewicht: 24 g

Diese Spindel ist eine Sonderanfertigung. Der Wirtel stammt aus dem Holz unseres Wildkirschbaumes, der vor einigen Jahren vom Orkan Kyrill abgerissen wurde. Eine schöne Erinnerung und meine erste Matthes-Spindel. Der Schaft ist etwas verspielt geknubbelt wodurch das fertige Garn gut hält.


Modell: Kopfspindel
Holz: Gedämpfte Robinie
Wirteldurchmesser: 8 cm
Schaft: Nussbaum, 28 cm
Gewicht: 33 g

Meine Reisespindel, wenn ich die Bosworth nicht mitnehmen möchte. Spinnt gut, aber nicht so gut wie die Bossie. Da der Schaft konisch zuläuft, muss bei dieser Spindel fest gewickelt werden damit das fertige Garn nicht abrutscht. Dreht durch das außenliegende Gewicht außerordentlich gut.


Modell: Kreuzspindel
Holz: Kirsche
Spannweite: 11 cm
Schaft: Nussbaum, 21 cm
Gewicht: 27 g

Die Wirtelstücke sind ebenfalls aus dem Kirschholz unseres Baumes gefertigt. Gut geeignet für feines Garn.


Modell: Kreuzspindel
Holz: Zwetschke
Spannweite: 11 cm
Schaft: Zwetschke, 26 cm
Gewicht: 28 g

Diese Kreuzspindel hat einen etwas längeren Schaft als die vorhergehende. Dadurch ist sie einen Tick schwerer was aber nicht so sehr auffällt. Sehr schöne Maserung der Wirtelhölzer.


Modell: Kreuzspindel
Holz: Amboina Maser
Spannweite: 12 cm
Schaft: Nussbaum, 12 cm
Gewicht: 25 g

Diese Spindel war nicht ein „brauch ich unbedingt“-Kauf sonderne ein „Boah, ist die schön, will ich haben“-Kauf :-)


Modell: Russische Spindel
Holz: Makonie
Länge: 29 cm
Gewicht: 20 g

Meine letzte Neuerwerbung von Matthes, eine russische Spindel. Ich wollte unbedingt eine Zwiebelform und Matthes hatte gerade eine fertiggestellt. Das musste wohl so sein. Auf dieser Spindel habe ich zum ersten mal einen brauchbaren Faden im langen Auszug fertig gebracht. Läuft in einer Holz- oder Keramikschale gleichermaßen gut.

Daneben besitze ich noch eine tibetische Spindel mit Schälchen, ebenfalls aus Kirschholz unseres Baumes und Nussbaum. Diese ist eine der ersten tibetischen von Matthes gewesen und hat nie richtig funktioniert, weil der Schaft oben zu dick ist. Zur Zeit ist sie bei meinem Holzwurm in der Werkstatt, um den Schaft auszudünnen und anzuspitzen. Daher gibt es noch kein Foto, dieses werde ich nachreichen wenn die Spindel fertig ist.

January 11, 2015

Handspindeln: IST Craft


Ian von IST Craft lebt auf der Isle of Wight und stellt dort verschiedene Spindelmodelle her. Neben türkischen und tibetischen Spindeln drechselt er auch Topspindeln und russische Spindeln sowie Klöppel, Teppich-Klöppel für die Bildweberei sowie dekorative Kleinigkeiten.


Modell: Kreuzspindel
Holz: Mooreiche, außen gewichtet
Spannweite: 13,5 cm
Schaft: 18,5 cm
Gewicht: 45 g

Meine schwerste Kreuzspindel, mit extra Messinggewichten in den Schwungarmen. Sie dreht wie ein Wirbelwind und durch die langen Arme kann man auch eine größere Menge Garn unterbringen. 


Modell: Tibetische Spindel mit Messingspitze
Holz: Ebenholz und Platane
Wirteldurchmesser: 5 cm
Schaft: Grenadill, 30 cm
Gewicht: 49 g

Meine tibetische Spindel mit Messingspitze, die ich daher in einer Keramikschale benutze. Ian nennt sie auch Glockenspindel, da der Wirtel die Form einer Glocke hat. Dadurch liegt das Gewicht außen und unten und die Spindel dreht sehr gleichmäßig. Die Spitze ist fein ausgeformt.

January 10, 2015

Handspindeln: Golding

So, es hat ein wenig länger gedauert alle Spindeln zu fotografieren und die Informationen zusammenzustellen. Heute gibt es den ersten Post zum Thema und ich beginne mit meinen Golding-Spindeln.

Golding Fiber Tools ist ein amerikanischer Familienbetrieb. Die Produktpalette reicht von exklusiven Spinnrädern, Handspindeln bis hin zu Webstühlen und dem entsprechenden Zubehör.
Webseite: goldingfibertools.com


Ich besitze drei Spindeln von Golding. Alle Golding-Spindeln haben an der Außenkante des Wirtels einen Messingring, der das Gewicht nach außen verlagert und so sehr gute Spinneigenschaften erzeugt.


Modell: RingSpindle Art Nouveau Filigree
Holz: Walnuss mit Bronzering
Wirteldurchmesser: 2 3/4 Zoll
Schaft:  5/16 x 8 ¾ Zoll
Gewicht: 1.60 oz/45 g

Meine schwerste Spindel, die ich vor allem zum Zwirnen verwende oder zum Spinnen dickerer Singles. Sie dreht sehr lange und lässt sich auch gut am Oberschenkel abrollen.


Modell: RingSpindle Solid Ebony
Holz: Ebenholz mit Bronzering
Wirteldurchmesser: 2 Zoll
Schaft: 3/16 x 6 ¾ Zoll
Gewicht: 0.84 oz

Meine kleinste Spindel, wunderbar für Seide und feine Fasern geeignet. Da der Schaft eher kurz ist, schnipse ich sie meist mit den Fingern an. Super für unterwegs, da sie klein ist und gut in die Handtasche passt.


Modell: Aromatherapy RingSpindle
Holz: Kirsche mit Bronzering
Wirteldurchmesser: 2 3/4 Zoll
Schaft:  5/16 x 8 ¾ Zoll
Gewicht: 1.4 oz/39,6 g

Die Aromatherapy Spindel ist etwas leichter als meine Art Nouveau Filigree, hat aber die selbe Größe. Sie ist wie ein Ventilator geformt. Man gibt ein paar Baumwollfasern oder ähnliches in das kleine Töpfchen und darauf ein bis zwei Tropfen Aromaöl. Beim Spinnen wird der Duft durch den Ventilatoreffekt verteilt. Eine nette Spielerei. Die Spindel selbst dreht trotz des Töpfchens (das übrigens aus Holz und nicht aus Keramik ist) schön lange und gleichmäßig.